Arbeitstreffen im Juli 2016

Amberg

Für das letzte Arbeitstreffen vor der Sommerpause hatte die OTH Amberg-Weiden auf den Campus in Amberg eingeladen. So konnte sich auch diese Hochschule den Mitarbeitenden von ihrer besten Seite zeigen. Auf dem Arbeitstreffen wurde von den zu letzt besuchten Tagungen berichtet und über die Werbung für die Plattform open.hd-mint beratschlagt, die Material für aktivierende Lehrmethoden für Lehrende bereit hält.

 

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Higher Education Conference Amsterdam 2016

HEC Amsterdam 2016

Vom 13. bis 15. Juli fand in Amsterdam die Higher Education Conference statt. Die Teams aus München, Nürnberg und Rosenheim waren jeweils mit Vorträgen und Postern vertreten, die in den Sitzungen lebhaft diskutiert wurden. Zugleich konnten internationale Kontakte geknüpft werden und spannende Keynotes besucht werden.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

11. Ingenieurspädagogische Regionaltagung 2016

IMG_3893

Vom 23. bis 25. Juni fand in Hamburg die 11. ingenieurspädagogische Regionaltagung statt.  Drei Tage lang wurde über die  „Technische Bildung im Spannungsfeld zwischen beruflicher und akademischer Bildung“ und die  „Vielfalt der Wege zu technischer Bildung“ diskutiert. Die Erfahrungen der Hochschule Rosenheim mit Tutorials in der Grundlagenvorlesung Physik wurden vorgestellt.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Kongress Problem Based Learning

Zürich 2016

Vom 16. bis 17. Juni fa500nd in Zürich der interntionale Kongress zu Problem Based Learning statt. Teilnehmende aus über 19 Ländern berichteten von ihren Erfahrungen mit diesem Unterrichtsformat. 5 beeindruckende Keynotes von Koriphäen des PBLs umrahmten die Tagung. Das Projekt HD MINT trug die Ergebnisse mit dieser Lehrmethode vor. Diese sind auch in der Zeitschrift für Hochschulentwicklung veröffentlicht.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Jour Fixe im Juni 2016

20160621_123424

Auf dem Arbeitstreffen im Juni wurden die Neuigkeiten bezüglich der Sondernummer der DiNa und der Projektdatenbank open.hd-mint ausgetauscht. Letztere ist jetzt öffentlich zugänglich. Auf dieser Seite findet man Material für aktivierende Lehrmethoden zu verschiedenen Lehrveranstaltungen aus dem MINT Bereich. Der Großteil der hier vorhandenen Materialien betrifft die Methode Peer Instruction, bei der mit geringem Aufwand die Lehrveranstaltung stärker auf die Studierenden ausgerichtet werden kann. Aber auch Materialien zur Methode Just in Time Teaching, bei der das Selbstlernen von Studierenden gefordert und gefördert wird, sind auf dieser Seite verfügbar.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Jour fixe im April 2016

20160413_134851

Im April beschäftigten wir uns noch einmal ausführlich mit der Sonderausgabe der DiNa. Zu den gewählten Themenbereichen wurden die Artikel zugeordnet und Verantwortliche bestimmt, die als Ansprechpartner für die Artikel fungieren. Es wird eine große Bandbreite an Erfahrungen und praktischen Tipps zur Umsetzung der neuen Lehrmethoden geben. Daneben wurden die Teams mit den neuesten Informationen des Projektträgers versorgt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Jour fixe im März 2016

JF_März_2016_03

Dieses Treffen war dicht gepackt. Den Teams an den Hochschulen wurde von der Sitzung des wissenschaftlichen Beirats berichtet. Janina Gertis stellte die erste Version der Plattform für PI Fragen vor, die über das Internet zugänglich sein soll und Thomas Köhler berichtete auch dem Team über die neuesten Auswertungen der Fragebögen. Am Nachmittag hatten wir dann Herrn Prof. Chowanetz und Frau Prof. Rademacher von der TH Nürnberg geladen, die über ihre Erfahrungen mit dem unterschiedlichen Vorwissen der Studierenden in den MINT-Studiengängen berichteten und dazu auch die Lehrpläne der weiterführenden Schulen in diesem Bereich ausgewertet haben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Treffen des wissenschaftlichen Beirats

Wiss_Beirat_2016_13

Der wissenschaftliche Beirat traf sich mit der Projektleitung am 10. und 11. März in München am Institut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF). Dort stellte das IHF die neuesten Ergebnisse aus dem Projekt vor. Der wissenschaftliche Beirat beriet das Projekt, wie die Arbeit des HD MINT an den Hochschulen weiterlaufen könnte. Am darauffolgenden Tag kamen die Projektverantwortlichen der beteiligten Verbundhochschulen dazu und die Ideen zur Fortführung und weiteren Einbettung in die einzelnen Hochschulen wurden vorgestellt und diskutiert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Februar 2016

JF_Feb2016_02

Auf diesem Arbeitstreffen wurden die Eckdaten für die diesjährige DiNa-Sonderausgabe besprochen und die ersten Ideen zu einer Plattform für Peer Instruction Fragen von Janina Gertis vorgestellt. Auch wurde über das demnächst anstehende Treffen des wissenschaftlichen Beirats diskutiert.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen Januar 2016

 

Vortrag HaW München

 

Das erste Arbeitstreffen in diesem Jahr fand in München statt. Die HaW München berichtete von einem Workshop für Studierende die mit der Problemlösemethode nach Polya vertraut gemacht werden, um besser mathematische Probleme zu lösen. Am Nachmittag berichtete  Prof. Dr. Andreas Borowski über das Vorwissen der Studierenden im Vergleich von 1978 und 2013. Zu diesem Vortrag waren auch die Lehrenden der Hochschule München eingeladen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Grafic Recording im DiZ

Grafic Recording

 

Das Grafic-Recording-Bild, welches auf dem 2. HD-MINT-Symposium 2015 in Nürnberg entstand, ist nun für einige Zeit am Zentrum für Hochschuldidaktik in Ingolstadt ausgestellt. So erreicht das Bild auch nach dem Symposium ein großes Zielpublikum und dient als Anregung für vertiefte Diskussionen über neue Lehrmethoden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Jahr 2015

Weihnachten 2015

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu mit all seinen Höhen und Tiefen. Die erste Hälfte des Jahres haben wir uns mit dem Verfassen des Antrags für die zweite Förderphase befasst. Das Zusammenspiel der einzelnen Hochschulen war ausgezeichnet, für die pünkliche und fristgerechte Abgabe der benötigten Angaben aus den Hochschulen beim Projektbüro möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Juni ging es dann mit der Vorbereitung des 2. HD MINT Symposiums, welches im September stattfand, weiter. Es hat uns besonders gefreut, dass auch diesmal so viele unserer Einladung zum Symposium gefolgt sind. Über 220 Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und der Schweiz) bereicherten mit ihren Beiträgen und mit Ihrer Teilnahme die diesjährige Tagung. Mit den Vorträgen im Pecha-Kucha-Stil konnten wir ein neues Format einführen, welches nach anfänglichen Zögern sehr gut angenommen wurde. Auch der Science Slam am Abend machte den Slammern und dem Publikum sehr viel Spaß.

Im Herbst standen zahlreiche Tagungen an, auf denen die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung präsentiert wurden. Mit über 5000 Fragebögen von Studierenden und 143 umgestellten Lehrveranstaltungen kam eine große valide Menge an Daten zusammen.

Im November wurden dann die Ergebnisse der zweiten Auswahlrunde für den Qualitätspakt Lehre bekanntgegeben.  Das HD-MINT-Projekt steht leider nicht mehr in der Liste. Wir sind darüber sehr betroffen, da wir mit diesem Projekt einen Anfang für nachhaltige Verbesserungen schaffen wollten. Nichtsdestotrotz bleibt uns noch ein ganzes Jahr um das Projekt zu einem guten Abschluss zu bringen. In diesem Sinne auf ein gutes neues (und letztes) Projektjahr !

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Dezember 2015

 

JF_Dez_2015_05

Ein letztes Mal in diesem Jahr trafen wir uns in Ingolstadt, um projektrelevante Dinge zu besprechen. Für das verbleibende, letzte Jahr stellten die Hochschulen ihre Planung vor, vom Projektbüro wurde noch auf relvante Tagungen im Jahr 2016 hingewiesen. Am Nachmittag berichtete Stefanie Reinhardt über das Angebot der Tandem-Hospitation, das gerade an der OTH Amberg-Weiden anläuft.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen November 2015

Jour Fixe Nov15_07

Leider wird unser Projekt nicht verlängert, daher nutzten wir das Arbeitstreffen im November um über eine Form der Weiterführung an den einzelnen HaWs zu beratschlagen. Gesammelt wurden Wunschvorstellungen und machbare Lösungen, damit die Erfolge der letzten drei Jahre nachhaltig gesichert werden können.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

10. Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2015

20151111_072402

eine sehr spannende Tagung konnten wir in Eindhoven an der Fontys University of Applied Science vom 5-7. November 2015 besuchen. Die Spanne der Themen reichte von der MINT Ausbildung in Grundschule und Schule über die jetzige Situation an den Universitäten und Hochschulen bis hin zu zukünftigen Anwendungen im Zeitalter der Industrie 4.0. Das Projektbüro und das IHF stellten Ergebnisse des Projekts aus der Sender-Perspektive vor.

Veröffentlicht unter Allgemein, Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Symposium 2015

Es hat uns besonders gefreut, dass auch diesmal so viele unserer Einladung zum Symposium gefolgt sind. Über 220 Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und der Schweiz) bereicherten mit ihren Beiträgen und mit Ihrer Teilnahme die diesjährige Tagung. Knapp die Hälfte der TagungsteilnehmerInnen waren Lehrende aus ganz Deutschland. Sie fanden auf dem Symposium viel Gelegenheit sich mit anderen Lehrenden und Hochschuldidaktikern auszutauschen, sich neue Anregungen in den Workshops und Vorträgen zu holen. Speziell in den neu geschaffenen Beratungsecken standen die Pädagoginnen und Fachwissenschaftler im Projekt den Lehrenden zur Verfügung und berieten die Dozierenden ganz individuell zu ihren Lehrveranstaltungen bzw. gaben Anregungen und Tipps zur aktivierenden Lehre.

Den großen Bogen um das Symposium spannten die beiden Keynotes von Prof. Dr. Peter Riegler und Kathrin Munt (HaW Ostfalia) am Anfang und Prof. Noah Finkelstein (University of Colorado, Boulder) am Ende der Tagung. Sie berichten aus unterschiedlichen Perspektiven vom Konzeptwandel, der mit dem Einsatz aktivierender Methoden einhergeht. Denn eine Umstellung der Lehre bedeutet sowohl für die Lehrenden als auch für die Studierenden einen Abschied von altbekannten Mustern der Stoffvermittlung und des Lernens, was nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen ist. So entspann sich zwischen Kathrin Munt und Peter Riegler ein Dialog, bei dem es darum ging, den kognitiven Konflikt bei Lehrenden zu lösen, der dabei entsteht, wenn einerseits eine große Stoffmenge in kurzer Zeit vermittelt werden soll und anderseits der Lehrende sich soweit zurücknehmen und als Lernbegleiter die Lernprozesse bei Studierenden fördern soll. Noah Finkelstein griff zum Schluss der Tagung dieses Thema dann aus einer anderen Perspektive auf, in dem er den Wert der „Education“ im sozialen, ökonomischen und individuellen Umfeld beleuchtete und von der Wirksamkeit der unterschiedlichen Umsetzung aktivierender Lehrmethoden bei Studierenden berichtete.

Den Schwerpunkt des Symposiums bildeten auch diesmal Workshops, Kurzvorträge und Poster, in denen Akteure in MINT Fächern von ihren Erfahrungen und Fortschritten berichteten, die Qualität der Lehre an den Hochschulen und Universitäten zu verbessern. Folgende Fragen wurden aus unterschiedlichen Blickwinkeln erörtert: „Wie wirken die Konzepte und Lehrmethoden, die das Engagement der Studierenden fördern und grundlegende Schwierigkeiten der Studierenden in MINT-Fächern berücksichtigen?“ „Was ist bei der Einführung von Peer Instruction, Just-in-Time Teaching oder anderen lernerorientierten Konzepten zu beachten?“ „Wo gibt es bei der Einführung Hindernisse und Hürden und wie werden diese überwunden?“

Die Workshops konnten für 90 Minuten von den Referenten interaktiv gestaltet werden. So konnten Lehrende in einem Workshop anhand eines Fallbeispiels Problembasiertes Lernen nach der klassischen Sieben-Schritt-Methode selbst erfahren. In einem anderen Workshop ging es um Lernen aus den Fehlern anderer. So wurde nach einem kurzen Impulsreferat zusammen mit den Teilnehmern erarbeitet, welche Arten von Fehlern sich identifizieren lassen und wie man mit diesen Erkenntnissen umgeht bzw. wie man dagegen ansteuern kann.

Die Kurzvorträge wurden im Pecha-Kucha-Format gehalten, welches strenge Vorgaben bei der Anzahl der Folien und der Dauer des Vortrags macht. Nach anfänglicher Skepsis zeigten sich aber viele Vortragende und das Auditorium begeistert, da einerseits die Methode die Vortragenden durch die Kürze der Vorträge herausforderte und zu einem kreativen Umgang mit den strengen Vorgaben lockte und andererseits auch das Publikum kurz und knackig in die Thematik eingeführt wurde. Nach den Vorträgen hatten die Zuhörenden noch ausreichend Zeit im Rahmen eines Info-Marktes sich mit den Referenten auszutauschen, nachzufragen und zu diskutieren. Dieses Format für Vorträge hat auch uns begeistert. Wir werden es auf jeden Fall im Auge behalten und wieder anbieten.

Am Abend des ersten Tages fand ein Science Slam mit sechs Beiträgen statt, zu dessen Teilnahme auch im Call-for-Papers der Tagung aufgerufen wurde. Die Slammer zogen in je 10 Minuten alle Register, von Präsentationen über Requisiten und die Vorführung von Experimenten. Die Themen waren bunt gemischt und reichten von der „Thermodynamik im Schlafzimmer“ über „Zahlen und Zählen“ und dem „Geist aus der Flasche – zwischen Wissenschaft und Opas Bastelkurs“ bis hin zur Prokrastination: Wie man „Fiese Köter“ überwinden kann und den Umgang mit dem inneren Schweinehund in der Lehre optimiert. In einer Reise „in 10 Minuten durch 2.000 Jahre Kryptographie“ erklärte Prof. Gerlach die Verschlüsselung von E-Mails im Internet. Dieser Vortrag lieferte sich mit der Erklärung der Relativitätstheorie anhand eines Bürodrehstuhls von Michael Brunnhuber ein Wettrennen um die vorderen Plätze. Das Publikum hat dann mit Punkten und in kleinen Diskussionsgruppen neben dem wissenschaftlichen Inhalt die Verständlichkeit und den Unterhaltungswert des Vortrags bewertet und kürte den Vortrag über die Kryptographie als besten Science Slam des Abends.

Anschließend haben wir dann die Tagung gemütlich ausklingen lassen. Für das Conference Dinner ging es dann zu Fuß entlang der Pegnitz in die Innenstadt von Nürnberg, in das „Restaurant Heilig-Geist-Spital“. Dieser historische Ort war in Nürnberg im Mittelalter die größte städtische Einrichtung zur Versorgung der Alten und Kranken. Auch wurden dort die Reichskleinodien ein paar Jahrhunderte lang aufbewahrt. Für das leibliche Wohl unserer Tagungsgäste wurde mit fränkischer und regionaler Küche bestens gesorgt.

Am Freitag lockten weitere Workshops und Pecha-Kucha-Vorträge. In dem Workshop „Lernziele – zielorientiert zum Erfolg“ der Hochschule München wurde darauf eingegangen, dass gut formulierte, kompetenzorientierte Lernziele Klarheit darüber schaffen, welche Fähigkeiten bei Studierenden in einer Lehrveranstaltung entwickelt werden sollten. In einem anderen Workshop wurde gezeigt, welche spieltypischen Elemente in spielfremden Kontexten (Gamification) in einem semesterbegleitenden Onlinekurs in der Informatik eingesetzt werden können und welche positiven Effekte sie auf die Motivation und die Zufriedenheit der Studierenden haben. In den Vorträgen wurde von Erfahrungen aus der Projektarbeit mit StudienanfängerInnen berichtet, wie man eine Tutorenausbildung mittels Rollenspiel und Videoanalyse gestaltet und erörtert, oder welche Auswirkungen verschiedene Lehrformate auf das Fach Statik haben können.

Die Poster-Ausstellung am Freitag zeigte die ganze Bandbreite von Projekten und neuesten Ergebnissen aus dem Qualitätspakt Lehre. So wurden z.B. folgenreiche Fehler bei Dozierenden bei der Umsetzung aktivierender Lehrmethoden identifiziert, über forschendes Lernen in den Mint-Fächern in der Studieneingangsphase berichtet, Schulungskonzepte für Tutoren in der Physik und in der Mathematik vorgestellt und Beratungsangebote und individuelle Betreuung von Studierenden in den ersten Semestern präsentiert.

An den sogenannten Thementischen konnten die Poster noch um Materialien zur Veranschaulichung verdeutlicht werden. So stellte die z.B. TH Nürnberg Materialien vor, mit denen der Einsatz von Digitalisierung in der Lehre von Lehrenden erlebt und erprobt werden kann. Die Hochschule Furtwangen präsentierte anschaulich ihr Projekt Treffer, bei dem die Hochschule bedarfsorientierte Unterstützungsangebote für Studierende zur Verbesserung der Studienbedingungen erarbeitet hat. Da die Postersession parallel zu Workshops stattfand, war sie nicht ganz so gut besucht, wie wir uns das gewünscht hätten, ein Umstand, den wir bei der zukünftigen Planung des Veranstaltungsprogramms auf jeden Fall berücksichtigen werden.

Es lag uns sehr am Herzen, dass die Teilnehmenden an der Tagung aktiv beteiligt werden können und auch im Nachhinein etwas von der Tagung mitnehmen können. Da lag es nahe, diesmal die Tagung auch visuell durch „Grafic Recording“ aufzubereiten. Dazu begleiteten die beiden Designer Gabriele Schlipf („Momic“) und Christoph Kellner sowohl die beiden Keynotes am Donnerstag und am Freitag als auch die anderen Bestandteile der Tagung visuell und gestalteten ein großes Wandgemälde an zentraler Stelle, dem Ort des Kaffeeausschanks. Das war natürlich ideal, denn dort kamen alle Tagungsteilnehmenden in den Pausen zusammen und es entstanden ganz viele Gespräche und ein reger Austausch über die Lehre. Die Eindrücke der Teilnehmenden von den gerade besuchten Workshops und Vorträgen wurden von den Zeichnern „just in Time“ in das Bild aufgenommen. So entstand ein visuelles Verlaufsprotokoll der Keynotes (jeweils links und rechts im Bild) und der Eindrücke aus Workshops und Vorträgen zum Begriff MINT (vgl. Bild).

Grafic Recording HD MINT Symposium

Alles in Allem eine gelungene Tagung, bei der viele neue Anregungen und Denkanstöße mitgenommen werden konnten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

2. Internationalen Tagung für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung im Hochschulbereich

Wien 2015

Im Oktober fand die 2. Internationalen Tagung für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung im Hochschulbereich in Wien statt. Das Thema der Tagung behandelte das Qualitätsmanagement im Spannungsfeld zwischen Kompetenzmessung und Kompetenzentwicklung. Dazu trug das Projekt HD MINT mit zwei Beiträgen bei. In einem Vortrag berichtete Frau Zimmermann von der Hochschule Rosenheim über die Aktivitäten an ihrer Hochschule, mehr Qualität in die Lehre zu bringen und das Projektbüro stellte zusammen mit dem IHF die Ergebnisse zum Kompetenzerleben beim Einsatz aktivierender Lehrmethoden vor.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

30. Arbeitstreffen im Oktober 2015

JF_Okt_2015

Das Symposium ist vorbei, Zeit um Bilanz zu ziehen. Das Team aus Nürnberg hat die Rückschau vorbereitet. Auf vier Pinnwänden sammelten wir zu den Themen Organisation, Durchführung, Nachbereitung und Vorschläge was gut und was nicht so gut gelaufen ist, damit wir zukünftige Symposien noch besser organisieren können.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Impressionen des 2. HD MINT Symposiums 2015

Veröffentlicht unter Allgemein, Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

VDI Qualitätsdialog 2015

20150917_120933

Das Projekt HD MINT präsentierte sich am 17. und 18. September in Berlin auf der Tagung des VDI zum Thema „Ingenieurausbildung“mit einem Poster auf dem erläutert wurde, welche Methoden im Projekt oft und weniger oft gewählt werden, um Lehrveranstaltungen mit aktivierenden Lehrmethoden umzugestalten. Neben interessanten Vorträgen fanden auch noch Werkstattrunden zu den Themen der Studieneingangsphase, Auswahlverfahren für Ingenieure und Studienbegleitung statt, in denen sich Anregungen für die eigene Praxis holen ließen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

29. Arbeitstreffen im September 2015

JF_Sept_2015

Das zweite HD MINT Symposium wirft schon seine Schatten voraus. In gut 10 Tagen ist es soweit. Diese Arbeitssitzung haben wir für organisatorische Absprachen für das Symposium genützt. Am Nachmittag stellte uns Antje Nissler ihr Beratungskonzept für Lehrende vor, welches in der zweiten Projektphase implementiert werden soll.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Ferienzeit

Bild 048

Das Projektbüro wünscht allen Mitabeitenden im Projekt einen schönen Sommer und eine erholsame Urlaubszeit. In den ersten zwei Augustwochen ist das Büro nicht  besetzt. Ab 17. August können Sie uns wieder erreichen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Juli 2015

JF Juli

Das Arbeitstreffen im Juli fand in München beim dortigen HD-MINT-Team statt. Besprochen wurde die Ablage der im Projekt erstellten Materialen auf der Moodle-Plattform und ein paar Neuigkeiten zum Symposium.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Fachkonferenz 2015 „Lehr- und Lernformen im Qualitätspakt Lehre“

 

20150626_144615

Am 25. und 26. 6.2015 fand in Leipzig die jährliche Fachkonferenz zum Thema „Lehr und Lernformen“ statt. Der Workshop „Aktivierendes Lehren in großen Gruppen – Mehr als Klicker?“ wurde unter anderem auch von Fr. Nissler aus dem HD-MINT-Team in München vorbereitet und geleitet. In diesem Workshop wurde der Fokus einerseits auf die Vielfalt der aktivierenden Methoden gelegt, andererseits wurden die Faktoren beleuchtet, die für ein gutes Gelingen bzw. für eine erfolgreiche Umsetzung der Methoden ausschlagebend sind.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Dozierendenaustausch in Nürnberg

NBg doz treff

Die im Projekt betreuten Professoren und Professorinnen treffen sich regelmäßig an den Hochschulen mit dem dort ansässigen Team um sich auszutauschen. Zu diesem Treffen am 22. Juni 2015 an der TH Nürnberg war Prof. Dr. Peter Riegler der Hochschule Ostfalia geladen, der über Schwellenkonzepte bei Studierenden und auch bei Lehrenden referierte. Im Anschluss an dieses Treffen wurde für das Symposium noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tag der Lehre in Rosenheim

 

Tag der Lehre Ros

Am 18. Juni fand in Rosenheim der Tag der Lehre statt. Jedes Jahr werden dort Preise für innovative Lehre vergeben, die Preisträger werden von den Studierenden nominiert und ausgewählt. In einem Vortrag vor der Preisverleihung beleuchtete Fr. Zimmermann vom Rosenheimer HD-MINT-Team das enge Zusammenspiel zwischen Dozierenden, Lehrenden und der jeweiligen Lernumgebung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Juni 2015

20150521_124425

Der Antrag auf Fortführung des Projekts wurde Anfang Juni abgeben, nun ist der nächste Fokus das Symposium im Herbst dieses Jahres. Auf diesem Arbeitstreffen besprachen wir das weitere Vorgehen bezüglich des Symposiums. Anschließend trafen sich die einzelnen Teams in Fachgruppen, um die neuesten Entwicklungen an den Hochschulen auszutauschen.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Mai 2015

26. JourFixe_DSC03520

Am Vormittag standen die Neuigkeiten aus den Hochschulen und vom geplanten 2. HD MINT Symposium auf der Tagesordnung. Inszwischen steht das Tagungsprogramm und die Anmeldung zum Symposium ist offen.

Am Nachmittag führte uns Frau Dr. Birgit Hawelka in die Evaluation mit dem Teaching Analysis Poll ein, das auch schon im Projekt zum Einsatz kommt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im April 2015

Jour fixe April 15_08

Im Projekt haben wieder zwei neue Mitarbeiter das HD MINT Team in München und in Amberg-Weiden verstärkt. Sie wurden herzlich willkommen geheißen.Die Meilensteine und Zielvorstellungen im Projekt, die für die restliche Laufzeit aufgestellt wurden, sind noch einmal kritisch betrachtet und angepasst worden. Anschließend wurde in Fachgruppen anstehende Themen aus dem Projekt diskutiert.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Treffen der Projektverantwortlichen

DLR 2015

Am 27. März trafen sich die Projektverantwortlichen dreier BmBf-geförderten Projekte zum gemeinsamen Austausch bezüglich des Folgeantrages. Wichtige Fragen, die den Formantrag betrafen, wurden in einer großen Runde beantwortet. In einer kleinen Runde wurde den Verbundhochschulen anschließend vom Projektbüro der Zeitplan für die Einreichung erläutert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

wissenschaftlicher Beirat 2015

wiss Beirat_Maerz15_03

Am 10. und 11. März 2015 traf sich der wissenschaftliche Beirat des Projekts, um den derzeitigen Stand des Antrags für die zweite Förderphase zu diskutieren und beratend zur Seite zu stehen. Die zwei Tage waren von intensiven Diskussionen und Gesprächen geprägt, die für alle Seiten sehr bereichernd waren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

dghd-Tagung 2015

dghd_15_15

An der Universität Paderborn fand vom 4.3.2015-6.3.2015 die zentrale Tagung der deutschen Hochschuldidaktik statt. Auf dieser Tagung wurde ein neues Format erprobt, der Disqspace, bei dem man durch einen Mantelvortrag in ein Themengebiet eingeführt wurde und dieses Thema dann in vier weiteren Beiträgen vertieft wurde. Das Projekt HD MINT bot einen kompletten Disqspace zum Thema „Conceptual Change“ mit Beiträgen aus dem Projekt an, der auf reges Interesse stiess.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen Februar 2015

Jourfixe_Feb1502

Auf diesem Arbeitstreffen wurden für die Gutachterrichtlinien für eingereichte Beiträge für das HD MINT Symposium diskutiert und an unser Symposiumsformat angepasst.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Projektverantwortlichentreffen 2015

IMG_2320

Im Januar trafen sich die Projektverantwortlichen der Hochschulen, um gemeinsam über eine zukünftige Ausrichtung des Projekts an den einzelnen Hochschulen zu diskutieren. Themen waren unter anderem die Einbindung des Projekts in den Hochschulen und Verzahnung des Projekts mit weiteren hochschuleigenen Projekten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen Januar 2015

Arbeitstreffen Jan. 15

Halbzeit im Projekt. Auf unserem Arbeitstreffen im Januar haben wir uns intensiv mit einer möglichen Fortsetzung des Projekts beschäftigt und bilanziert, welche Dinge gut laufen und was verbesserungswürdig ist. Die Ergebnisse wurden in Arbeitsgruppen erarbeitet und dann im Plenum vorgestellt.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Tagung Heterogenität und ihre Berücksichtigung in der Studieneingangsphase

HS Harz Jan15_07

Im Januar fand die Tagung „Heterogenität und ihre Berücksichtigung in der Studieneingangsphase“ an der Hochschule Harz statt. Das Projekt HD MINT stellte sich in einem Vortrag vor.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Das Jahr 2014

Weihnachtsgrüße14

Ein turbulentes aber erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Dieses Jahr stand unter dem Zeichen der Verstetigung. An allen Hochschulen hat sich inzwischen das Projekt herumgesprochen und viele Lehrende konnten hinzu gewonnen werden, ihre Lehre umzustellen. Inzwischen wurden fast 90 Lehrveranstaltungen umgestellt. Gleichzeitig konnten die Fragebögen von über 1200 Studierenden ausgewertet werden. Es zeigte sich eine zunehmende Zufriedenheit mit dem Studium und eine Steigerung des Kompetenzgefühls bei den Studierenden durch den Einsatz der neuen Lehrmethoden. Auf zahlreichen Tagungen konnten die Ergebnisse vorgestellt werden. Im Oktober kam zudem auch noch der Sonderband der Zeitschrift Didaktiknachrichten zum Thema PBL heraus, der die Vielfalt des Problem basierten Lernens an den Verbundhochschulen zeigt. Seit Mitte des Jahres ist zudem auch noch der wissenschaftliche Beirat des Projekts komplett. Im Dezember fand dazu eine Sitzung mit dem wissenschaftlichen Beirat und den Mitarbeitenden des Projekts im Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen statt. Gerade für erneute Antragstellung konnten so wertvolle Impulse eingeholt werden.  Einige Mitarbeitende verließen dieses Jahr das Projekt und ebenso viele neue Mitarbeitende kamen hinzu.

Das Projektbüro möchte sich deshalb bei allen bedanken, die zum guten Gelingen beigetragen haben und wünscht einen guten und weiterhin so erfolgreichen Start in das Jahr 2015.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen mit unserem wissenschaftlichen Beirat

wissBeirat_Dez14_49

Am 12. Dezember fand das letzte Arbeitstreffen in diesem Jahr mit unseren Mitarbeitern der Verbundhochschulen, dem wissenschaftlichen Beirat und dem IHF statt. Im Mittelpunkt stand die Arbeit an den Hochschulen im vergangenen Jahr, die dem wissenschaftlichen Beirat auf Postern und in persönlichen Gesprächen präsentiert wurde. Dazu gab der wissenschaftliche Beirat wertvolle Anregungen für die jetzige und auch zukünftige Arbeit. Es war ein sehr gewinnbringendes Treffen für uns alle.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

wissenschaftlicher Beirat des Projekts

wissBeirat_Dez14_05

Der wissenschaftlichen Beirat  hat für unser Projekt eine beratende und unterstützende Funktion. Seit Mitte des Jahres ist unser wissenschaftlicher Beirat nun komplett. Wir konnten insgesamt fünf interessante Persönlichkeiten gewinnen:

  • Dr. Christian Kautz, TU Hamburg-Harburg, Professor in der Arbeitsgruppe Fachdidaktik in den Ingenieurwissenschaften, Spezialist für Peer Instruction/Just-In-Time Teaching
  • Agnes Weber, Zürich, die Spezialistin für Problembasiertes Lernen
  • Dr. Niclas Schaper, Universität Paderborn, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie, u.a. Verfasser des Gutachtens zur Kompetenzorientierung der HRK
  • Dr. Eva-Maria Beck-Meuth, VP HS Aschaffenburg, viele eigene Projekte in den MINT-Fächern (v.a. Mathe und Ingenieurwissenschaften)
  • Dr. Gerd Kortemeyer, Michigan State University, Spezialist für verständnisorientierte Lehre in Ingenieurfächern und Head des LON-CAPA-Projektes.

Am 11. Dezember 2014 kam nun erstmalig der wissenschaftliche Beirat des HD-MINT-Projektes am Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen zusammen, um mit uns unsere bisherige und auch zukünftige Arbeit zu besprechen. Wir konnten viele wertvolle Anregungen mitnehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen November 2014

JF_Nov_2014_14

Auf dem Arbeitstreffen im November befassten wir uns mit dem nächsten Symposium und diskutierten über das im Dezember anstehende Treffen mit unserem wissenschaftlichen Beirat des Projekts. Am Nachmittag gab Dr. A. Kämper einen umfassenden Überblick über die Tücken des wissenschaftlichen Schreibens und gab uns wertvolle Tipps für eine gelungene Veröffentlichung.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Seminar Prüfungen professionell gestalten

Am 03. und 04. November fand ein zweitägiges Seminar zum Thema Prüfungen für die Mitarbeitenden im Projekt statt. Da im Sinne des Constructive Alignment auch die Prüfungen angepasst werden müssen, wenn die Lehrveranstaltung umgestaltet wird, sind unsere Teams an den Hochschulen auch beim Thema Umgestaltung bzw. Anpassung der Prüfungen Ansprechpartner der Lehrenden. Am ersten Tag besprach PD Dr. Frank Meyer die allgemeinen Schwierigkeiten bei der Umgestaltung und Neuausrichtung der Prüfungen. Am zweiten Tag wies uns Prof. Dr. Ingo Striepling auf die rechtlichen Hürden der Umgestaltung hin. Alles in Allem ein sehr gutes Seminar bei dem es wertvolle Tipps und Tricks für unsere Mitarbeitenden gab.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

VDI Workshops zum Thema Innovative Lehre in der Studieneingangsphase

VDI_2014_11

Am 10. Oktober lud der VDI zu einer Veranstaltung zum Thema Innovative Lehre in der Studieneingangsphase nach Düsseldorf ein. In verschiedenen Workshops hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit verschiedenen innovativen Lehr-  Lernkonzepten auseinander zu setzen. Eine Posterausstellung, bei der das Projekt HD MINT mit drei Postern vertreten war, rundeten die Veranstaltung ab.

 

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen Oktober 2014

JF_Okt_2014_06b

Auf diesem Arbeitstreffen wurde das Konzept für das nächste HD MINT Symposium am 24. und 25. September 2015 vorgestellt und um Anregungen ergänzt. Am Nachmittag beriet uns Prof. Dr. Striepling in Angelegenheiten des Urheberrechts. Dieses Themengebiet war in Hinblick auf eine Veröffentlichung der Projektergebnisse für alle sehr informativ und interessant.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Tagung Teaching is Touching the Future 2014

TiTtF14

Auf der Tagung „Teaching is Touching the Future 2014“ in Bremen präsentierten wir im Workshop der Technikwissenschaften/ Informatik zum Thema „Schwellenkonzepte, Fehlvorstellungen und intrinsische konzeptuelle Schwierigkeiten der Lehrinhalte“ drei Poster über die Wirksamkeitsmessung, Tutorials und Fehlvorstellungen in der Fluidmechanik aus unserem Projekt. Alles in Allem eine sehr anregende Tagung, bei der wir viele Kontakte knüpfen konnten.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen September 2014

Jourfixe_Okt_14_10

Auf dem Arbeitstreffen im September beschäftigte uns die Frage, wie wir die Ergebnisse des Projekts einem möglichst breiten Publikum zur Verfügung stellen können. Am Nachmittag stellte Silke Augustin der TU Ilmenau das Projekt „GeniaL“ Gender in der akademischen Lehre vor. In Arbeitsgruppen überlegten wir gemeinsam, wie wir den Gender und Diversity Aspekt auch an den beteiligten Verbundhochschulen einbringen können.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Urlaubszeit

Fjällbacka

Das Projektbüro wünscht allen Mitabeitenden im Projekt einen schönen Sommer und eine erholsame Urlaubszeit. Während der Urlaubszeit ist das Büro nicht ständig besetzt. Ab September können Sie uns wieder erreichen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Juli 2014

Jourfixe_Juli_14_02

So kurz vor der Sommerpause fand unser Arbeitstreffen diesmal in München in den Besprechungsräumen des Münchner HD-MINT-Teams statt. Themen waren die nächsten, anstehenden Tagungen, die schnellere Verbreitung von Arbeitsergebnissen und natürlich wirft das nächste Symposium schon seine Schatten voraus.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Juni 2014

Jourfixe_Juni_14_30

Der Nachmittag des Juni-Arbeitstreffens wurde von Frau Dr. Schubert gestaltet, die uns half, die Prozesse der Gruppendynamik besser zu verstehen. Gerade bei der Lehrmethode Problem Based Learning arbeiten Studierende in Gruppen zusammen. Dabei ist es hilfreich, die Phasen der Gruppenarbeit zu verstehen und über einen Pool von Interventionsmöglichkeiten zu verfügen, falls Motivationsverluste in der Gruppenarbeit auftreten.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Mai 2014

Arbeitstreffen

Auf dem Arbeitstreffen im Mai stand der Informationsaustausch über die anstehenden Publikationen und weitere Themenvorschläge für zukünftige Arbeitstreffen im Vordergrund.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im April 2014

Jourfixe_April_14_02

Um die Sammlung der Best Practice Lehrbeispiele zu optimieren, wurde auf dem Arbeitstreffen an der bestmöglichen Speicherung der Daten gearbeitet. Dazu wurden verschiedene Möglichkeiten vorgeschlagen, wie die Lehrbeispiele schnell abgespeichert werden können und unter welchen Stichpunkten sie wiedergefundern werden können. Am Nachmittag machte uns Prof. Stippler noch mit verschiedenen Fragetechniken für Beratungsgespräche vertraut.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Dghd-Tagung in Braunschweig

dghd_14_17

Mit fünf Vorträgen und zwei Postern präsentierte sich das HD MINT Projekt auf der dghd-Tagung in Braunschweig im März 2014. Das Spektrum der Vorträge reichte von „JiTT – best practice Hochschule Weihenstephan Triesdorf“ und „Lust auf Diskussion von mathematischen Problemen in Ingenieurestudiengängen?“ der HaW Triesdorf über „Erfolgreiche Lehre in den Naturwissenschaften – Beiträge aus der Forschung zum Conceptual Change“ und „Lernziele und interaktive Lehr-Lern-Methoden: Orientierungshilfen im Lernprozess?“ der HaW München und „Tutorials in Introductory in Physics“ der HaW Rosenheim. Auf den Postern wurde das problembasierte Lernen unter verschiedenen Aspekten präsentiert. „Problem based learning (PBL) für MINT Fächer“, (HaW Weihenstephan-Triesdorf) und „Problem-basiertes Lernen (PBL) im ersten Semester Wirtschaftsinformatik – Stärken und Schwächen beim Einsatz des eigenverantwortlichen Lernkonzeptes zu Studienbeginn“, (TH Nürnberg).

 

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im März 2014

Jourfixe_Mrz_14_20

Auf dem Arbeitstreffen im März machten wir uns gemeinsam Gedanken in welcher Form wir die Beispiele guter Lehrmethoden für ein breiteres Publikum zur Verfügung stellen können. Vorschläge wurden überarbeitet und an die Spezifikationen der einzelnen Hochschulen angepasst. Am Nachmittag führte Prof. Stippler in die Methode der „kollegialen Beratung“ ein.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Februar 2014

Jourfixe_Feb_14

Auf diesem monatlichen Arbeitstreffen setzten wir uns noch einmal intensiv mit den Begriffen Lernerfolg, Kompetenz, Verständnis, Professionalisierung der Lehre Studierbarkeit und Studienzufriedenheit auseinander und bestimmten, wie passgenau das Projekt auf diese Begriffe abgestimmt werden kann. Am Nachmittag stellte uns Frau Dr. Barbara Meissner des Nürnberger HD-MINT-Teams sogenannte Wissenstests vor, mit denen sehr schnell Lernerfolge abgeprüft werden können.

 

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Vertiefungsworkshop PBL mit Agnes Weber

Problembasiertes Lernen

Zwischen dem Einführungsworkshop „Problembasiertes Lernen“ und dem jetzigen Aufbauworkshop sind fast drei Monate vergangen. Zeit genug, um die Methode PBL an einigen Hochschulen im Verbund im Wintersemester 13/14 auszuprobieren. In diesem Follow up Workshop konnten die Teilnehmerinnen ihre didaktischen Kenntnisse zum PBL auffrischen, ihre Erfahrungen reflektieren und voneinander lernen. Mit der Bearbeitung von zwei PBL-Fällen aus den Naturwissenschaften wurde das Lehr- und Lernverständnis des PBL geübt, vertieft und reflektiert. Eigene Fälle wurden durchgesprochen und  situativ auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen eingegangen. Ein weiteres Thema war die  „critical incidents“, die mit der Methode der Intervision besprochen wurden. Insgesamt ein sehr schönes, informatives und lehrreiches Seminar für alle Beteiligten!

Veröffentlicht unter Seminare | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen Januar 14

Arbeitstreffen Jan 14

Ins neue Jahr starteten wir gleich mit einem Arbeitstreffen. Eine gute Gelegenheit die Kolleginnen und Kollegen der Partnerhochschulen zu treffen und den Austausch zu starten. Thema waren unter anderem die ersten Schritte zur Profilschärfung des Projekts, ein Thema welches uns die nächsten Treffen noch beschäftigen wird. Am Nachmittag konnten wir Prof. Dr. Gücker von der Hochschule Offenburg gewinnen, der uns einen Einblick in das spannende Thema der Experten-Novizen-Kommunikation gab.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Das Jahr 2013

Weihnachten 2013

Das Jahr 2013 geht für das HD MINT Projekt äusserst erfolgreich zu Ende. In diesem Jahr bekam das Projekt Zuwachs, denn in einer zweiten Einstellungsrunde konnten weitere acht Mitarbeitende eingestellt werden, so dass die einzelnen Teams an den Hochschulen mittlerweile komplett sind. Auch die Professur und somit die Projektleitung wurde nach sorgfältiger Suche besetzt.

Die Arbeitstreffen sind mit den 20 Kolleginnen und Kollegen aus den Hochschulen, den Projektverantwortlichen aus den Hochschulen, dem DiZ-Team und der Projektleitung auf über 30 Personen gewachsen. Diese Zusammenkünfte in Ingolstadt am DiZ werden neben dem so wichtigen fachlichen Austausch auch für die Fortbildung des HD MINT Teams genutzt. Zu den Themen PBL, Concept Inventories, Kommunikation und Begleitforschung fanden mit hochkarätigen internen und externen Referenten und Referentinnen Workshops und Seminare am Nachmittag der Arbeitstreffen statt.

Die Zahl der betreuten Lehrveranstaltungen an den Hochschulen hat sich im Sommersemester 2013 nahezu verdoppelt, so dass bis dato über 50 Lehrveranstaltungen betreut wurden. Der Höhepunkt in diesem Jahr war natürlich die Ausrichtung des ersten Symposiums zur HD MINT Didaktik an der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm. Fast 250 angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie aus der Schweiz kamen am 7. und 8. November zusammen. Das Motto der Tagung lautete: „MINTTendrin – Lehre erleben“ –  der Name war Programm. Den Schwerpunkt des Symposiums bildeten, neben den Vorträgen, 28 Workshops und 22 Poster. Die Akteure der MINT Fächer stellten ihre Projekte vor und berichteten von Methoden aktivierender Lehre.  Nachzulesen sind diese Ergebnisse im über 300 Seiten starken Tagungsband. Der Band ist eine Fundgrube für alle Lehrenden in den MINT-Fächern und enthält zahlreiche praktische Tipps sowie Lehrkonzepte, die sich bewährt haben. Die bundesweite Resonanz der Teilnehmenden zeigt die Bedeutung des Themas und wird zukünftig an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften eine größere Rolle spielen.

Die Projektleitung möchte sich deshalb bei allen bedanken, die zum guten Gelingen beigetragen haben und wünscht einen guten und weiterhin so erfolgreichen Start in das Jahr 2014.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Impressionen des 1. Symposiums zur Didaktik in den MINT-Fächern

Diese Galerie enthält 34 Fotos.

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

1. Symposium zur Didaktik in den MINT Fächern

Grußworte des Präsidenten der TH Nürnberg Prof. Dr. Braun

Grußworte des Präsidenten der TH Nürnberg Prof. Dr. Braun

Mit fast 250 Teilnehmern aus ganz Deutschland und aus der Schweiz ging am 7. und 8. November  an der technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm das erste Symposium zur Didaktik in den MINT Fächern zu Ende. Den Schwerpunkt des Symposiums bildeten 28 Workshops, in denen Akteure der MINT Fächer – gemäß dem Motto der Tagung „MI(N)TTendrin – Lehre erleben“ ihre Projekte vorstellten und von Methoden der aktivierenden Lehre berichteten. Welche praktischen Erfahrungen, Beispiele und Ergebnisse gibt es bereits? Es wurden Konzepte und Lehrmethoden vorgestellt, die das Engagement der Studierenden fördern und grundlegende Lernschwierigkeiten der Studierenden in den MINT-Fächern berücksichtigen. Viele der Beiträge berichteten von Erfahrungen mit Peer Instruction, Just-in-Time Teaching und anderen lernerorientierten Konzepten. Die Symposiumsteilnehmer erhielten Anregungen für Ihre konkrete Lehre und einen Einblick in die Arbeit der einzelnen Hochschulen sowie Institutionen. Eingerahmt wurde die Veranstaltung von den beiden Keynotespeakern Prof. Paula Heron von der University of Washington und Prof. Dr. Norbert Hoffmann von der TU Hamburg-Harburg) die von ihren langjährigen Erfahrungen aus anwendungsbezogener und forschungsbezogener Perspektive berichteten. Zum Abschluss des Symposiums standen die beiden auch als Diskussionspartner für ein Experteninterview zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Oktober 2013

Arbeitstreffen Okt13_01

Endlich konnten alle Stellen an allen Hochschulen im Rahmen des Projekts besetzt werden. Darauf und auf die nun einjährige erfolgreiche Arbeit des Projekts  wurde im Rahmen dieses Arbeitstreffen mit unserem nun schon bewährten HD-MINT Cocktail angestoßen. Am Nachmittag stellten sich die einzelnen Hochschulen mit Hilfe eines kurzen Steckbriefes vor, um Prof. Stippler, unsere Projektleitung seit dem 1. Oktober einen schnellen Überblick über das Projekt zu geben.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

PBL-Workshop mit Agnes Weber

PBL_AW_24

Agnes Weber führte uns zwei Tage in das Problem-Based Learning ein. Dies ist eine didaktische Lehr und Lernform des problemorientierten Lernens, welche an vielen Hochschulen auf der ganzen Welt eingesetzt ist und vielfach wissenschaftlich untersucht wurde. Anhand der Konstruktion von eigenen Fällen im MINT-Bereich gewannen die Teilnehmer einen guten Einblick in die Methode und bekamen Tipps und Tricks für die Gestaltung eigener Veranstaltungen mit.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im September 13

ArbeitstreffenSept13_05

Mit zwei weiteren neuen Mitarbeitenden und dem zukünftigen Professor im HD MINT Projekt fand die erste Arbeitssitzung nach der Sommerpause in Ingolstadt statt. Im Fokus standen die Veranstaltungen, die im kommenden Semester an den einzelnen Hochschulen begleitet werden. Herr Köhler vom IHF gab am Nachmittag Einblick in die ersten Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Das Projektbüro wünscht einen schönen Sommer

Balkon1

Mit einem Bild vom Balkon des Projektbüros wünschen wir allen eine erholsame Sommerpause und einen schönen Urlaub!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop Concept Inventories und ConceptTests Einordnung, Einsatz und Entwicklung

Kortemeyer20

Am 18. und 19. Juli fand ein zweitägiger Workshop zum Thema der Concept Inventories mit Gerd Kortemeyer der Michigan State University statt. In diesem Workshop setzten sich die Teilnehmenden anhand wissenschaftlicher Texte über die Entwicklung und den Einsatz von Concept Inventories auseinander und beschäftigten sich  vertieft mit Studien zu Peer Instruction und der Identifikation und Behebung von Verständnisschwierigkeiten von Studierenden.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop zu LON CAPA

Arbeitstreffen-Juli 1341Gerd Kortemeyer von der Michigan State University gestaltete für einen Nachmittag einen Kurzworkshop über die Lernplattform und das Lernnetzwerk LON CAPA. Mit diesem System ist es möglich, randomisierte Übungsaufgaben für Studierende zu erstellen. Formeln und chemische Reaktionsgleichungen können automatisiert ausgewertet werden. So bekommen Lehrende und Studierende automatisch eine Rückmeldung,  ob der Stoff verstanden worden ist. Auf Schwierigkeiten kann dann in einer Präsenzveranstaltung eingegangen werden.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Juli 2013

Arbeitstreffen-Juli 1301

Am DiZ in Ingolstadt haben wir uns zu unserem Arbeitstreffen getroffen. Am Ende des Semesters zeigt sich, dass die Maßnahmen für eine aktivierende Lehre zunehmend auf Begeisterung sowohl bei den Lehrbeauftragten und auch bei den Studierenden stoßen. Das Projekt HD MINT sorgt also für frischen Wind in der Lehre, wie man unschwer an den Windrädern erkennen kann.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Programmkonferenz in Berlin am 4. und 5. Juli 2013

 

20130705_130857

An zentraler Stelle in Berlin fand am 4. und 5. Juli die Programmkonferenz des Qualitätspakts Lehre statt. Diese Tagung diente der Vernetzung der einzelnen Akteure, was von unseren Projektteilnehmern aus den einzelnen Hochschulen auch rege genutzt wurde. Die Tagung bot eine gute Gelegenheit die Ansprechpartner des Projektträgers kennenzulernen, Einblick in andere geförderte Projekte zu bekommen und sich über die Fortschritte im Projekt angeregt auszutauschen.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Posterbeitrag auf der Tagung „MovING Forward“

Posterbeitrag auf der MovING ForwardVom 18.06.-19.06.2013 fand in Dortmund die Tagung „MovING Forward“ mit vielen interessanten Praxisbeispielen aus dem MINT-Bereich  statt. Das HD-MINT-Team aus München stellte das Projekt  mit einem Poster vor. Es fand regen Zuspruch.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Interview im Deutschlandfunk

Frau Nissler vom HD-MINT-Team in München hat dem Deutschlandfunk ein kurzes Interview zu der Methode Peer Instruction gegeben. Zu hören und nachzulesen unter http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/2138349/

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im Mai 2013

Zu Gast bei unserem monatlichen Arbeitstreffen war diesmal Herr Sebastian Wirthgen, der das Zentrum für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL) der HaW Ostfalia vorstellte. Am Nachmittag erfolgte in einem Workshop die Vorbereitung auf das Symposium im November 2013.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Seminar Hochschuldidaktik

Auch die neuen Mitarbeiter wurden in bewährter Weise von Claudia Walter und Franz Waldherr vom DiZ in die Hochschuldidaktik eingeführt. Das dreitägige Basisseminar fand vom 18. -20. April im Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen statt.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Kick-off für die neuen Mitarbeiter

Im Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen fand am 17. April die zweite Auftaktveranstaltung des Projekts statt. Im Mittelpunkt standen die neuen Mitarbeiter, die im Januar und Februar 2013 neu eingestellt wurden. Zusammen mit den alten Mitarbeitern wurden Tipps und Tricks für die Arbeit im Projekt ausgetauscht und Hintergrundwissen über das Projekt vermittelt.

 

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen im März 2013

Mit diesem bunten Hochschulostereierstrauch haben wir uns kurz vor Ostern zu unserem monatlichen Arbeitstreffen getroffen. Es fand wieder ein reger Austausch von Neuigkeiten zwischen den einzelnen Hochschulen statt. Am Nachmittag hat uns dann Prof. Schmager der Hochschule Jena in eine Problem-based-Learning-Einheit eingeführt.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Projektvorstellung auf der dghd-Jahrestagung 2013

Auf der 42.dghd-Jahrestagung 2013 in Magdeburg wurde das HD-MINT-Projekt mit einem Poster und einem Vortrag von Claudia Walter und Franz Waldherr vom DiZ in dem Forum für Fachhochschulen/Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) mit Qualitätspakt Projekten vorgestellt.

Veröffentlicht unter Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

Beratungsveranstaltung des Projektträgers

Im Rahmen unserer monatlichen Arbeitstreffen besuchten uns Frau Sauerbaum und Herr Flau vom Projektträger DLR. Sie informierten noch einmal über die Mittelverwendung und beantworteten die zahlreichen Fragen, die im Vorfeld aufgetaucht waren.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Praxisworkshop „Interaktive Lehre motivieren, implementieren, und in der Prüfung berücksichtigen“

Am 7. und 8. Februar fand der Follow-Up Workshop zum Thema Peer Instruction, Just in Time Teaching und Prüfungen mit Peter Riegler und Christian Kautz statt. Die bisher gemachten Erfahrungen der HD MINT Mitarbeiter an den Hochschulen wurden in diesem Workshop aufgegriffen und vertieft.

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen in Augsburg

Die Hochschule Augsburg war Gastgeber des  ersten Arbeitstreffens im neuen Jahr. Am Nachmittag wurde das Projekt Felsensteinhaus von Herrn Prof. Dr. Raps vorgestellt. Studierende im Studiengang Mechatronik entwickelten für Schwer- und Schwerstbehinderte Bewohner des Felsensteinhauses alltagstaugliche Geräte zum Malen, Musizieren und Spielen im Rahmen dieser Projektarbeit.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Das Projektteam bedankt sich für die förderliche Zusammenarbeit und den erfolgreichen Projektstart. Wir wünschen Ihnen frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitstreffen in Weihenstephan

 

Die monatlichen Arbeitstreffen finden abwechselnd bei den Projektpartnern an den verschiedenen Hochschulstandorten statt. Im Dezember haben wir uns an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Weihenstephan getroffen. Tagen durften wir im ehemaligen Gartencasino der Weihenstephaner Äbte, dem barocken Salettl. Am Nachmittag besuchten wir noch einer Lehrveranstaltung mit aktivierenden Lehrmethoden.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Projektbüro bezogen

Diese Galerie enthält 13 Fotos.

Was lange währt, wird endlich gut! Wir sind umgezogen! Die größeren und kleineren Schwierigkeiten mit Handwerkern, Internetverbindung etc. sind aus dem Weg geräumt. Die neuen Büroräume sind sehr schön (siehe Bildergalerie), es arbeitet sich prima darin. Wer sich davon persönlich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Projektbüro Teil II

Diese Galerie enthält 10 Fotos.

Eigentlich sollte der Umzug in die neuen Räume des Projektbüros Mitte Oktober über die Bühne gehen. Es haben sich aber einige Verzögerungen ergeben, angefangen von der nicht rechtzeitig gelieferten Tür zu den Büroräumen bis hin zu den nicht vorhandenen Kabeln … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop

Vom 8.Oktober bis zum 12. Oktober 2012 fanden für die Projektmitarbeiter die ersten beiden Workshops statt. In den ersten drei Tagen wurden Sie von Franz Waldherr und Claudia Walter vom DiZ in grundlegende Themen des Lehrens und Lernen eingeführt. Neben Lehrmethoden, mit denen die Studierenden aktiv einbezogen werden können, erhielten die Projektmitarbeiter viele praktische Tipps, die man in Lehrveranstaltungen sofort umsetzen kann. In entsprechenden Übungen wurden diese vertieft.

Im Seminar am Donnerstag und Freitag mit Christian Kautz und Peter Riegler ging es vor allem darum, Erfahrungen mit Peer Instruction in Verbindung mit dem Einsatz von einem Clicker-System zu erleben. Zusätzlich konnte man erfahren, wie erfolgreich der Ansatz „Just in Time Teaching“ im realen Lehrbetrieb sein kann. Aktiv wurden Tutorials für Studierende, Concept Inventories und Diagnostic Test erprobt. Diese Workshopwoche war für alle Beteiligten sehr bereichernd und informativ und hat allen viel Spaß gemacht!

Veröffentlicht unter Seminare | Hinterlasse einen Kommentar

Auftaktveranstaltung des HD MINT Projekts

Auftaktveranstaltung des HD MINT Projekts

Am 12. und 13. September 2012  fand die zweitägige Auftaktveranstaltung zum Projekt HD MINT am DiZ stattfand. „Startklar werden“ lautete das Motto der Auftaktveranstaltung. Der erste Tag diente zum Kennenlernen der vielen neuen Mitarbeiter und der Projektleitung untereinander, dem Vorstellen der Projektinhalte und der ersten Orientierung im Projekt.

Am zweiten Tag kamen die Projektverantwortlichen aus den Hochschulen dazu. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurde über die weitere Vorgehensweise und die Kommunikations- und Arbeitsstruktur im Projekt gearbeitet. Die Mitarbeiter sind nun für das erste gut gerüstet für die kommenden Aufgaben. Im Oktober werden die neuen Mitarbeiter dann noch intensiv in neuen Lehr und Lernmethoden geschult.

Veröffentlicht unter Arbeitstreffen | Hinterlasse einen Kommentar

Mentha hochschuldidaktika

Aus der Familie der Lippenblütengewächse, in Bayern an sechs bis acht Standorten beheimatet. Die Minze ist eine aromatische, ausdauernde und krautige Pflanze. Sie wird als Gewürz in der Hochschuldidaktik verwendet und passt hervorragend zu Teams aus Naturwissenschaftlern und Pädagogen. Richtig eingesetzt sorgt sie mit Ihrem frischen Geschmack für neuen Wind in der Lehre an Hochschulen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Projektbüro

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die neuen Projektbüroräume befinden sich in der Milchstraße 25 im zweiten Stock in Ingolstadt, nicht weit vom DiZ. Ab Oktober sollen die neuen Räume bezugsfertig sein. Im Moment wird noch fleißig gearbeitet. Heute wurde begonnen, den Boden in den Räumen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Das Projektbüro

Die Farbigkeit und Schrift sind sachlich-natürlich gehalten (Grau-Blau- und Grün-Töne). Im Logo sind jeweils 8 Elemente eingebaut, die die Teams aus Naturwissenschaftlern und Pädagogen an den einzelnen Hochschulen sowie das DiZ und das Institut für Hochschulforschung darstellen.

Publiziert am von Dr. Ulrike Keller | Kommentare deaktiviert für Das Projekt HD MINT hat ein neues Logo!

Sommerpause und Endspurt

IMG_4280

Das Projekt HD MINT verabschiedet sich ein letztes Mal in die Sommerpause und wünscht allen eine erholsame Sommerzeit. Im Herbst wird es in veränderter Konstellation weiter gehen, an einigen Hochschulen ergeben sich personelle Umverteilungen, auch das Projektbüro wird in der bisherigen Form nicht mehr so weitergeführt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar